Logo schwaz.at News Terminkalender Rathausinfo Links Feedback Schwaz.at Barrierefrei
Stadtverwaltung Kultur Umwelt und Forst Sport und Freizeit Bildung und Familie Soziales und Wohnen Bau und Verkehr Wirtschaft Tourismus

Bahnhof: schranken-los.at

Schwaz.at / Umwelt & Forst / Schwaz mobil / Bahnhof: schranken-los.at

Vom „Geisterbahnhof“ zum österreichweiten Vorzeigeprojekt: Durch entsprechende Personalausstattung und aktive „Bespielung“ wurde der Schwazer Bahnhof wieder ein Ort des Wohlfühlens und der vielfältigen Kommunikation. Mit rund 3.500 Fahrgästen pro Tag war unser Bahnhof bereits 2008 einer der größten in Tirol. Im Sommer 2008 wurden die Fahrdienstleiter abgezogen. In Kombination mit weiteren Verschlechterungen wie dem Abbau der Zugbegleiter hatte der personalfreie „Geisterbahnhof“ nachteilige Konsequenzen für eine nicht unbeträchtliche Zahl von (potenziellen) Fahrgästen.

Bhf_081024_17_500

Laut Etappenplan der ÖBB sollte der Schwazer Bahnhof bis 2015 barrierefrei umgebaut werden. Allerdings haben sich diese Maßnahmen weiter verzögert und sollen nun ab 2018 umgesetzt werden. Trotzdem konnten bereits Ende 2008 punktuelle organisatorische und bauliche Veränderungen erreicht werden. Unter anderem wurde der Zugang zu den meisten Zügen so weit als kurzfristig möglich barrierefrei gestaltet.

Sozial- und Kulturprojekt schranken-los.at
Weiter gehende organisatorische Überlegungen wurden ab Herbst 2008 in einer gemeinsamen Arbeitsgruppe von Arbeitskreis Fahrgast Tirol, Österreichischer Zivil-Invalidenverband, Selbstbestimmt Leben Initiative und Stadtgemeinde angestellt. In weiterer Folge waren auch die ÖBB-Infrastruktur Betrieb AG, das AMS Schwaz, die Abt. JUFF des Landes Tirol und der Schwazer Verein für Sozialprojekte eingebunden. Gemeinsam wurde das Projekt „schranken-los.at“ erarbeitet. Träger der Personalstruktur ist der Verein für Sozialprojekte, Geldgeber sind neben Stadt und ÖBB auch das AMS (Förderung von Transitarbeitskräften) und das Land Tirol, Abt. JUFF.

schranken_los_logo

Seit Sommer 2009 deckt schranken-los.at folgende Aufgabenbereich ab:

  • Mobilitätsberatung
  • Hilfestellung bei der Benützung der Fahrkartenautomaten
  • Unterstützung für spezielle Personengruppen beim Erreichen und Verlassen der Bahnsteige und Züge
  • Jugendwarteraum mit WLAN, Multimedia, …
  • Attraktive Aktionen und Veranstaltungen, wie Ausstellungen, Lesungen, usw.
  • Sicherheit, Sauberkeit, Schäden
  • Optimale Kommunikation mit den ÖBB
  • Kernzeit: Montag – Freitag 7:00 – 17:30 Uhr

Bhf_Warteraum_090923_1_500

Dieses Angebot geht mit Mobilitätsdienstleistungen, Kiosk, Jugendwarteraum und Veranstaltungen mit hoher Verweilqualität weit über das frühere „zugige“ Angebot hinaus. Durch Veranstaltungen usw. will das Projekt auch notorische Nicht-ÖV-Nutzer in den Bahnhof bringen und dadurch deren Schwellenangst zum ÖV verringern.

110727_0002_500

Neuer Bahnhofsvorplatz und Warteraum
Die Eröffnung fiel zeitlich mit einer umfassenden Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes und des Warteraumes zusammen. Damit präsentiert sich der Schwazer Bahnhof einerseits als moderne Verkehrsdrehscheibe mit modernen Busbahnsteigen, Kiss&Ride-Parkplätzen, Taxistandplätzen, überdachten Fahrradabstellplätzen und Park&Ride-Parkplätzen. Die Umsetzung erfolgte in Kooperation der ÖBB mit dem Land Tirol (VVT) und der Stadt Schwaz.

Bhf_Warteraum_090923_4_500

Nominierung zum Österreichischen Klimaschutzpreis
Schon kurz nach dem Projektstart sorgt Schranken-los für Furore: Nach der Verleihung des Tiroler Mobilitätspreises 2009 von Land und VCÖ wurde das Projekt auch für den Österreichischen Klimaschutzpreis 2009 von Lebensministerium und ORF nominiert. Den Filmbeitrag des ORF können Sie hier ansehen.

Klimaschutzpreis_logo_300

Ausblick
Offen ist die umfassende Neugestaltung der Park&Ride-Anlage, die momentan noch provisorisch eingerichtet wurde. Die Bahnsteige und Zugänge sollen ca. 2018-2021 vollständig barrierefrei umgebaut und mit Liften ausgestattet werden. Im Zuge der ÖV-Offensive des Landes Tirol werden laufend auch mehr Bahnverbindungen und Zughalte im Nah- und Regionalverkehr angeboten. Die Fahrgastfrequenz hat sich zwischen 2008 und 2015 um über 60% auf ca. 5.500 tägliche Fahrgäste gesteigert!

IMG_0139_500

 

© 2017 Stadtgemeinde Schwaz, Franz-Josef-Strasse 2, A-6130 Schwaz - Tel.: 05242/6960 - Fax.: 05242/6960-213 - E-Mail: stadtamt@schwaz.at - Impressum