Logo schwaz.at News Terminkalender Rathausinfo Links Feedback Schwaz.at Barrierefrei
Stadtverwaltung Kultur Umwelt und Forst Sport und Freizeit Bildung und Familie Soziales und Wohnen Bau und Verkehr Wirtschaft Tourismus

Dr. Walter Waizer-Stiftung

Schwaz.at / Stadtverwaltung / Recht und Sicherheit / Dr. Walter Waizer-Stiftung

Dr. Walter Waizer

Dr. Walter Waizer legte im Swarovski-Konzern die Basis, dass das Tyrolit-Werk heute Weltgeltung hat und größter Arbeitgeber in Schwaz ist. Der Ehrenbürger der Stadt Schwaz starb am 31. März 1998 und hat in seinem Testament die Errichtung einer mildtätigen Stiftung zum Zweck, bedürftigen alten Menschen, die in der Stadt Schwaz den ständigen Wohnsitz haben, und behinderten Menschen, die in der Stadt Schwaz den ständigen Wohnsitz haben, Hilfe zu gewähren, angeordnet:

Dr. Walter Waizer-Stiftung
Das Vermögen der Stiftung beträgt rund 6 Mio. Euro und besteht vor allem aus Wohnungen, Geschäftslokalen und Kapitaleinlagen an den Stubaier Gletscherbahnen.
Organe der Stiftung sind der Stiftungsvorstand, der aus 3 Personen besteht, und der Stiftungsbeirat.

Vorstand:
Mitglieder des Stiftungsvorstandes sind – nach den Vorgaben des Stifters – der jeweilige Bürgermeister der Stadt Schwaz als Vorsitzender, weiters ein Mitglied des Sozialausschusses der Stadt Schwaz und eine weitere Person, welche über Vorschlag des Vorsitzenden durch Beschluss zu bestellen ist.

Hauptaufgabe des Vorstandes ist, die jährlichen Erträgnisse des Stiftungsvermögens von rund € 200.000,- (nach näheren Angaben des Stifters) an die Begünstigten auszuschütten.

Im Bild von links: Dr. Thomas Hatzl, Leiter Wohnungs- und Sozialamt, GR Seniorenreferent Walter Egger, Bürgermeister Dr. Hans Lintner (Vorsitzender), StR a.D. Ingrid Schlierenzauer, Mag. Arnold Thurner, Geschäftsführer


Beirat:
Zur Beratung des Stiftungsvorstandes wurde über Wunsch von Bürgermeister Dr. Hans Lintner ein Stiftungsbeirat bestellt, der jährlich zu einer Sitzung einberufen wird.
Die Aufgaben des Stiftungsbeirates bestehen darin, dem Stiftungsvorstand Vorschläge bezüglich der Zuerkennung der Stiftungsgenüsse zu unterbreiten und bei der Projektentwicklung durch die Stiftung zu beraten.
Der Stiftungsbeirat setzt sich zumindest aus folgenden Mitgliedern zusammen:

  • Dem Sozialreferenten der Stadt Schwaz,
  • dem Seniorenreferenten der Stadt Schwaz,
  • dem Obmann des Sozialsprengels Schwaz, Gallzein,
  • dem Pfarrer der Pfarre St. Barbara Schwaz,
  • dem Obmann der Lebenshilfe Tirol, Bezirksstelle Schwaz,
  • dem Obmann des Vereins Teestube,
  • dem Obmann des Vinzenz-Vereins,
  • dem Obmann des Zivilinvalidenverbandes,
  • dem Leiter der Sozialabteilung des Stadtamtes Schwaz, sowie
  • dem Vorsitzenden des Beirates des Hauses der Generationen

Weitere (zusätzliche) Mitglieder können durch Beschluss des Stiftungsvorstandes in den Beirat aufgenommen werden.

Die Vermögensverwaltung besorgt die Stadt Schwaz unter Mithilfe der Sparkasse Schwaz.

Haus der Generationen
Die Dr. Walter Waizer-Stiftung hat seit 2008 ins „Haus der Generationen“, das am Areal des ehemaligen Gasthof Schnapper in der Falkensteinstraße errichtet wurde, investiert. Der gemeinnützige Bauträger Tiroler Friedenswerk errichtete dort 8 Wohnungen für Jungfamilien und 19 Wohnungen für Senioren, die darin eine nach ihren Bedürfnissen maßgeschneiderte Betreuung in Anspruch nehmen können, weiters 8 Trainingswohneinheiten der Lebenshilfe, überdies eine allgemein offene Seniorenstube, einen Kinderhort, ein Geschäft und ein Gasthaus sowie neue Räumlichkeiten für den Gesundheits- und Sozialsprengel.
Ab 2014 werden 8 weitere (betreute) Wohnungen für Senioren am Areal geschaffen. Senioren, Jungfamilien und Betreuungs- und Serviceeinrichtungen unter einem Dach machen das Schwazer Haus der Generationen zu einem Modellfall. Caritasdirektor Georg Schärmer sieht im Haus der Generationen ein in ganz Mitteleuropa einzigartiges Projekt: „In diesem Haus könnte eine neue Form der gelebten Großfamilie über die Familienbande hinaus wachsen.“ Und Caritasgeschäftsführer Bernhard Hopfgartner sieht darin „eine Kampfansage an das Nebeneinander in der Gesellschaft“.

 

 Das Tiroler Friedenswerk, die Stadt Schwaz, die Caritas und die Dr. Walter Waizer-Stiftung sind Projektpartner. Die Stadt Schwaz führt das Haus der Generationen mittels einer Hausleiterin und ein Beirat begleitet das Projekt.

Seit Mitte 2009 ist die von Dr. Walter Waizer ins Leben gerufene mildtätige Stiftung grundbücherliche Eigentümerin des ganzen Erdgeschoßes (mit Ausnahme des „Dorfladens“) des Hauses der Generationen.
Zu den Immobilien der Stiftung, die im März 2009 ihren Betrieb aufgenommen haben, gehört das allseits beliebte „Gasthaus Falkenstein“, welches mit sehr guter Küche verwöhnt – www.gh-falkenstein.com, die Seniorenstuben samt Seminarraum, die großzügigen Räumlichkeiten des Gesundheits- und Sozialsprengels Schwaz und Umgebung sowie die Räumlichkeiten des Schülerhorts des Tiroler Sozialdienstes samt großem Bewegungsraum (Turnsaal).
Diese Ankäufe wurden durch Vermögensumschichtung und die Aufnahme eines Darlehens finanziert und ermöglichten insgesamt erst den Bau des Hauses der Generationen, in dem Senioren, behinderte Menschen, Jungfamilien und Kinder sich bei zahlreichen Veranstaltungen begegnen.

Die Erlöse der Dr. Walter Waizer-Stiftung aus dem Haus der Generationen, die Einnahmen aus sonstigen Immobilien sowie die Einnahmen aus Unternehmensbeteiligungen (Stubaier Gletscher) werden nach den Vorgaben des Stifters mildtätig durch den ehrenamtlichen Dreier-Vorstand der Stiftung für bedürftige Senioren und behinderte Menschen jeweils mit dem Hauptwohnsitz in Schwaz vergeben.
Beispielsweise wird jährlich vom Vorstand der „Waizer-Sozialfonds“ mit rund € 50.000,– bis 60.000,– dotiert, der „Notfallhilfe“ für Schwazer Senioren und Behinderte bereitgestellt. Der Sozialfonds unterstützt unbürokratisch Senioren und behinderte Menschen aus Schwaz in schwierigen Lebenslagen. Ausgezahlt werden dabei kleinere Beträge, beispielsweise zum Ankauf einer neuen Waschmaschine, als Heizkostenunterstützung, zur Finanzierung von Zahnersätzen u.dgl. Ansprechpartner im Rathaus ist dafür der Leiter des Sozialamtes, Dr. Thomas Hatzl.
Der große Rest gilt Projektförderungen (z.B. für Lebenshilfe, Selbstbestimmt Leben, Barmherzige Schwestern udgl.).
Ohne die Waizer-Stiftung wär das alles nicht möglich. Somit hat Dr. Walter Waizer als großer Gönner der Stadt Schwaz einen beachtlichen Beitrag zur Minderung der Armut in unserer Stadt geleistet.

www.hausdergenerationen.at
 www.gh-falkenstein.com

© 2018 Stadtgemeinde Schwaz, Franz-Josef-Strasse 2, A-6130 Schwaz - Tel.: 05242/6960 - Fax.: 05242/6960-213 - E-Mail: stadtamt@schwaz.at - Impressum - Datenschutz