Beitrag vom 22.06.2020

Sommerbetreuung gesichert

Gute Nachrichten für die Schwazer Familien. Die Stadt Schwaz hat in Zusammenarbeit mit dem EKIZ die Ferienbetreuung für 1,5 bis 12-jährige Kinder erweitert und bietet vom ersten bis zum letzten Ferientag ein abwechslungsreiches Programm an.

Gemeinsam wurde ein umfangreiches Betreuungsprogramm geschaffen: Regina Hamberger (GF EKIZ Schwaz), Julia Maier-Thurner (Stadträtin für Schule und Bildung), und Julia Muglach (Gemeinderätin für Jugend, Familie und Frauen). Foto: Stadt Schwaz

Die Nachfrage nach Sommerbetreuung ist groß. Der Bedarf an Plätzen im Corona-Sommer 2020 hat in der Silberstadt stark zugenommen. „Viele Eltern mussten im Frühjahr bereits Urlaubstage abbauen. Andere sind aus der Kurzarbeit raus und wieder in der Arbeit eingespannt. Viele  Anfragen über eine Erweiterung des Ferienbetreuungsprogramms wurden an uns herangetragen“, bestätigt Julia Maier-Thurner, Stadträtin für Schule und Bildung in Schwaz. „Wir haben schnell reagiert und die Betreuung in den Ferienmonaten Juli, August und im September ausgebaut“.

Juli & September: Bedarfsorientierte Betreuung in den Schulen
Von 13. Juli bis 31. Juli und in einer Woche im September wird es in den Volksschulen der Stadt Schwaz eine bedarfsorientierte Ferienbetreuung geben. Dafür werden Mitarbeiter angestellt. „Selbstverständlich wird die Betreuung von pädagogischem Fachpersonal übernommen. Wir haben uns in den letzten Wochen auf die Suche nach Betreuungskräften gemacht“, erläutert Julia
Muglach, Gemeinderätin für Jugend, Familie und Frauen. „Insgesamt haben die Stadt Schwaz und das Eltern-Kind-Zentrum mehr als 20 Personen angestellt, welche die Ferienbetreuung übernehmen“, so Muglach. 

August: „Spiel mit mir“-Wochen
Im August hat das EKIZ Schwaz sein Angebot erweitert. „Lange war unklar, ob wir unsere beliebten ‚Spiel mit mir‘-Wochen aufgrund der Corona-Bestimmungen überhaupt anbieten können. Aber nun haben wir grünes Licht bekommen und das Angebot sogar ausgebaut, um einen längeren Zeitraum abzudecken“, erklärt Regina Hamberger, GF des EKIZ Schwaz. Die „Spiel mit mir“-Wochen finden regulär vom 3. bis 28. August statt und sind bis 4.9 verlängert worden. Ein abwechslungsreiches Programm im Wald oberhalb von Schwaz wird geboten. Betreut werden Kinder im Alter von sechs bis 12 Jahren. Das Angebot wurde ergänzt um eine Englisch-Woche, eine Klangspuren-Woche, eine Wald- und zwei Alpinwochen. 

Städtische Kindergärten durchgehend geöffnet
Für die Kinder in städtischen Kindergärten und Kinderkrippen gibt es den gesamten Sommer über eine Betreuungsmöglichkeit. Die Kindergärten der Stadt Schwaz hätten im regulären Betrieb zwei Wochen geschlossen. „Jetzt lassen wir die Kindergärten den gesamten Sommer über geöffnet“, erläutert Julia Muglach. „Aufgrund der Corona-Krise mussten viele Eltern in den letzten Wochen zwischen Homeoffice, Kinderbetreuung und Haushalt jonglieren. Wir möchten die Schwazer Familien bestmöglich unterstützen, um den Sommer sorgenfreier zu gestalten.“
Die Anmeldungen für die Betreuung in Kindergärten und in den Volksschulen sind bereits vor Ort in den Betreuungs- und Bildungseinrichtungen abgefragt worden.

Beitrag teilen
OK
Cookies helfen uns die Website zunehmend zu verbessern und Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutz