Beitrag vom 16.02.2021

Drehbeginn: „Silberreich - im Netz der Fugger“

Und Action! Der Startschuss für die Dreharbeiten „Silberreich – Im Netz der Fugger“ ist gefallen. Im Herbst wird der Dokumentarfilm im ORF und auf 3SAT zu sehen sein.

Kostümprobe

Die Kostümprobe wurde vom ORF-Seitenblicke Team begleitet. Die Kostümprobe für die Kino-Dokumentation können Sie sich hier ansehen.

zum Videobeitrag

Handlung

Die Familie Fugger hat sich 1521 in Schwaz niedergelassen. Bereits in den Jahrzehnten zuvor, haben sie die Metallschätze Kupfer, Silber und Blei bergmännisch aus den Alpen gewonnen. Den Schwerpunkt bildeten dabei vor allem die Tiroler Alpen. Die verstärkte Präsenz des Handelshauses veränderte 1521 das soziale und wirtschaftliche Leben der Menschen in Tirol maßgeblich. Schwaz, damals eine „Großgemeinde“ vieler Dörfer mit Bergrecht, stand im Zentrum des Bergbaus. Neben Schwaz waren aber auch viele Gemeinden der Silberregion Karwendel vom Bergbau und seinen Folgen betroffen. Von der Versorgung der Knappen mit Lebensmitteln aus der Landwirtschaft über Schmelzöfen, die es in Stans und vielen weiteren Gemeinden gab, bis hin zur Ausbeutung der Wälder und die Indrift der geschlagenen Bäume, zeigte der Bergbau überall seine Auswirkungen.

Mit Hilfe der 90-minütigen Kinofilmproduktion „Silberreich - Im Netz der Fugger“ werden diese historischen Momente aus dem Jahr 1521 an Originalschauplätzen in Szene gesetzt

OK
Cookies helfen uns die Website zunehmend zu verbessern und Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutz