Kulturveranstaltung

KLANGSPUREN IMPROV #1

16. September 2021

19:00 | € 27,00


KLANGSPUREN IMPROV #1

19:00 Uhr
DUO PATERAS / NOETINGER
Anthony Pateras, piano, keyboard + electronics,
Jérôme Noetinger, tape recorders


21:00 Uhr
ENSEMBLE]H[IATUS
Anthony Pateras: As Long As Breath Or Bow für neun MusikerInnen (2013)
Jennifer Walshe: 1984 – It‘s O.K. für Violine, Violoncello und Percussion (2015)

Tiziana Bertoncini, violin, Martine Altenburger, violoncello,
Angelika Sheridan, flute, Isabelle Duthoit, clarinet + voice,
Géraldine Keller, soprano, Fabrice Charles, trombone,
Carl Ludwig Hübsch, tuba, Thomas Lehn, analogue-synthesizer,
Lê Quan Ninh, percussion

Ausgehend von der Beobachtung, dass in jüngster Zeit immer mehr KomponistInnen Räume für Improvisationen in ihren Werken öffnen und zugleich immer mehr ImprovisationsmusikerInnen komponierte Passagen oder formale Strukturen in ihr Spiel integrieren, bestimmen fluktuierende Übergänge zwischen notierter und improvisierter Musik den dreitägigen Improvisationsschwerpunkt von Klangspuren ’21. Exemplarisch lässt sich das bereits am ersten Abend nachvollziehen. Da trifft zuerst der australische Komponist Anthony Pateras auf den ungewöhnlichen Improvisationskünstler Jérôme Noetinger, um gemeinsam zu improvisieren. Der Franzose spielt genau genommen keine Musik- instrumente, sondern Maschinen. Doch was er aus seinen Tonbandgeräten zaubert, ist oft atemberaubend. Nicht nur voraufgezeichnete Samples spielt Noetinger zu, sondern auch Live-Aufnahmen von Pat


OK
Cookies helfen uns die Website zunehmend zu verbessern und Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutz